Skip to main content

Netzwerk

Die Tanzplattform Leipzig setzt sich für ein aktives, vielfältiges und offenes Tanznetzwerk in Leipzig ein. Um dies zu erreichen, kooperieren wir mit verschiedenen Akteur:innen, Kollektiven und kulturelle Einrichtungen der Stadt.

Am 12.04.2024 fand das erste Leipziger Netzwerktreffen für die freie Tanzszene, das in Kooperation mit Katja Grohmann, Mandy Unger und Vasiliki Bara initiert wurde. Das Protokoll vom Treffen ist hier herunterzuladen : Deutsch | English.Im Anschluss an dieses Treffen wurden alle, die sich an der Gründung und Entwicklung eines starken und lebendigen Tanznetzwerks in Leipzig aktiv beteiligen möchten, eingeladen, sich zu melden. Daraufhin meldeten sich 24 Personen, davon: Charlie Fouchier (freiberufliche Tänzer & Choreograph), Clara Sjölin (freiberufliche Tänzerin und künstlerische Leiterin der Juniorcompany der Älteren am Leipziger Tanztheater), Helene Schuhknecht (Tänzerin), Jule Grebe (freischaffende Tänzerin und Tanzpädagogin), Kate Slezak (Tänzerin & Choreografin), Katja Grohmann, Laura Wolf (freie Choreografin und Tanzpädagogin, u.a. im IceLab Leipzig), Lilian Mosquera (Künstlerische Leitung PIRINOLA Tanztheater für Kinder, Bewegugunsinitiative Leipzig e.V., Tanzpädagogin, Tänzerin und Performance), Mandy Unger & Wera Stein.

Unser erstes Arbeitstreffen fand am 21. Mai statt. Bei diesem Treffen wurde beschlossen, zwei Arbeitsgemeinschaften zu gründen, die sich mit den dringlichsten Fragen befassen sollen:

Die Prozesse-AG:
Die Prozess-AG soll die Gründungsphase des Netzwerks begleiten und ermöglichen. Sie befasst sich mit folgenden Fragen: Was sind die Ziele des Netzwerks? Was soll es machen bzw. machen können? Welche Rechtsgrundlage braucht es? In welchem Zusammenhang steht es zur Tanzplattform Leipzig?

In der Prozess-AG sind Wera Stein, Lilian Mosquera, Mandy Unger, Jule Grebeund Charlie Fouchier involviert. Im Anschluss an ihre Arbeitstreffen werden sie einen Workshop für die anderen Mitmacher:innen des Netzwerks (oder für alle?) organisieren, um gemeinsam die Modalitäten für die Gründung des Netzwerks zu besprechen.

Die Anträge-AG:
Die Anträge-AG arbeitet an der Konzeption und dem Verfassen von Anträgen auf strukturelle Förderung für das Netzwerk. Es geht darum, sich für Zuschüsse zu bewerben, deren Einreichungsfristen kurz bevorstehen und die daher vor Abschluss der Arbeit der Prozess-AG eingeleitet werden müssen. In dieser AG sind Clara Sjölin, Katja Grohmann, Mandy Unger und Charlie Fouchier invorlviert. Sie arbeiten derzeit am nächsten Förderantrag: Basisförderung (Stadt Leipzig), Institutionelle Förderung (Kulturstiftung des Freistaates Sachsen), Tanzpakt Stadt-Land-Bund.

Zukünftig sollen weitere AGs gegründet werden, um folgende Themen zu behandeln:

  • Durchführung eines Tanz- und Performance-Festivals im Herbst
  • Modalitäten der Weiterführungen der Aktivitäten der Tanzplattform Leipzig 


Wenn du auch aktiv bei der Entwicklung des Leipziger Tanznetzwerk mitwirken möchtest, kannst du uns gerne jederzeit schreiben: netzwerk@tanzplattform-leipzig.

Zusätzlich zu dieser Netzwerkarbeit hat 4fT-Tanzplattform Leipzig eine Telegram-Gruppe gegründet, die es jedem ermöglicht, Informationen zu verbreiten, mit anderen Tanzschaffenden in Kontakt zu treten oder Fragen an die Tanzszene zu stellen.

Veranstaltungen

Spartentreffen darstellende Künste und Fachbereitswahl

Leipzig Plus Kultur lädt zum Spartentreffen darstellender Künste mit Fachbereitswahl ein.

Am 13.05. um 19:00 Uhr im Westflügel

KICK OFF! Tanznetzwerkstreffen

Wer oder Was ist die freie Tanzszene in Leipzig? Erste Leipziger Netzwerktreffen für die freie Tanzszene.

Am 12.04. um 14 Uhr im LOFFT-DAS THEATER